Patenschaftsurkunde neu unterzeichnet!

Aufgrund einer Namensänderung wurde am 24. März 2018, im Anschluss an die Flurreinigungsaktion, welche traditionell durch die 4. Kompanie unterstützt wird, eine neue Patenschaftsurkunde von Kompaniechef, Herrn Hauptmann Patrick Glaser, Kompaniefeldwebel, Herrn Oberstabsfeldwebel Guido Hechtel Stark und Herrn Bürgermeister Thomas Wörz unterzeichnet.


Beinahe zehn Jahren besteht die Patenschaft zwischen dem Markt Offingen und der 4. Kompanie der Luitpoldkaserne in Dillingen, welche am 01. Oktober 2008 im Rahmen eines feierlichen Bataillons-Apell auf dem Antreteplatz der Luitpoldkaserne begründet wurde. Zusammen mit Oberstleutnant Armin Fleischmann und Hauptmann Ralph Berger durfte der damals erst wenige Monate im Amt befindliche Bürgermeister Thomas Wörz die Patenschaftsurkunde unter dem Beisein einiger Marktgemeinderatsmitglieder unterzeichnen.

Die offizielle Bezeichnung der 4. Kompanie lautete damals: 4. Kompanie des Führungsunterstützungsbataillons 292 der Luitpoldkaserne Dillingen.


In den vergangenen zehn Jahren veränderte sich nicht nur der Markt Offingen zum Positiven und entwickelte sich hervorragend weiter, auch die Bundeswehr erlebte umfangreiche Veränderungen und Umstrukturierungen zum Wohle der Bundesrepublik Deutschland und unzähligen Menschen in den Krisengebieten unserer Welt. Dabei änderte sich zwischenzeitlich auch die offizielle Bezeichnung der Offinger Patenkompanie in 4. Kompanie des Informationstechnikbataillons 292 der Luitpoldkaserne Dillingen.


Der Sinn und Zweck der Patenschaft hat sich dabei nicht verändert. Nach wie vor haben Patenschaften zwischen Gemeinden und militärischen Einheiten und Verbänden zum Ziel, die Bundeswehr in Staat und Gesellschaft fest zu verankern, den Bürgern den Blick hinter den Kasernenzaun zu ermöglichen und Vertrauen in die Institution Bundeswehr zu schaffen. Als positiver Nebeneffekt sind damit z.B. Besichtigungsfahrten, Vorträge, Seminare und Einladungen zu geselligen Veranstaltungen, das gemeinsame Niederlegen von Kränzen bei Volkstrauertagen, die Durchführung von Gelöbnissen vor Ort usw. möglich.


All dies wurde und wird im Markt Offingen seit beinahe zehn Jahren gelebt. Möglich ist dies durch engagierte Verantwortliche in den Reihen der Bundeswehr und den Offinger Vereinen! Im Rahmen der Unterzeichnung der Patenschaftsurkunde bedankte sich Bürgermeister Thomas Wörz bei Herrn Oberstabsfeldwebel Guido Hechtel Stark, welcher in einem hervorragenden Miteinander zusammen mit den Offinger Vereinsverantwortlichen die Patenschaft mit Leben füllt. Gleichzeitig dankte Bürgermeister Thomas Wörz all denjenigen, die dabei tatkräftig und ideenreich mitgeholfen haben.
 



« zurück