Volkstrauertag 2017

Wir gedenken der Toten, um die Lebenden zu ermahnen:
NIE WIEDER KRIEG! NIE WIEDER VERWÜSTUNG UND TOD!

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

der November wird bei uns landläufig als der Totenmonat bezeichnet. In diesen Tagen, zwischen Allerheiligen, Allerseelen, dem Volkstrauertag und dem Totensonntag besuchen wir unsere Familiengräber und die letzten Ruhestätten unserer Freunde und Bekannten um ihrer zu gedenken. Allzu oft mussten wir in diesem Jahr einen Freund oder ein Familienmitglied gehen lassen, sage und schreibe 32 Mitbürger aus unserem Gemeindegebiet sind dieses Jahr verstorben. Aber richtig tot ist man erst dann, wenn an einen nicht mehr gedacht wird, sagt uns eine Lebensweisheit und auch unsere christliche Überzeugung. Deshalb sind unsere Friedhöfe sowohl letzte Ruhestätte für die Toten, als auch Orte der Erinnerung und auch Treffpunkte der Lebenden. Durch unser Erinnern halten wir die Toten lebendig.

 

Der Volkstrauertag versucht ebenfalls eine Brücke zu schlagen zwischen den Toten und den Lebendigen. Wir gedenken derer, die nicht am Ende eines erfüllten Lebens starben, sondern den Millionen von Kriegsopfern der beiden Weltkriege. Diese Opfer der Tyrannei, des Rassenwahns und des Versagens der Weltpolitik hatten keine Chance ihr Leben zu leben. In Deutschland haben wir nun seit 72 Jahren Frieden, eine lange Periode des Glücks und des Wohlstands für uns und unser Volk!
In anderen Gegenden der Welt ist das nicht so, ob in Alleppo in Syrien oder in Mossul im Irak, dort herrscht in diesen Tag Krieg und Zerstörung.

 

Seien wir uns bewusst, dass es unsere Aufgabe ist, den Frieden in unserer Region zu bewahren, den Menschen dort zu helfen und damit auch Frieden zu stiften.

 

In diesem Sinne lade ich, den Marktgemeinderat, alle Vereine, die Fahnenabordnungen, die Musikkapelle und die gesamte Bevölkerung zu den Gedenkfeiern nach den Gottesdiensten in Offingen und Schnuttenbach sehr herzlich ein. Die im Vorfeld stattfindenden Gottesdienste beginnen in Offingen um 10.00 Uhr und in Schnuttenbach um 18.00 Uhr. Die Fahnenabordnungen der Vereine treffen sich bereits um 9:30 Uhr beim Landgasthof Krone.

 

Ich lade Sie ganz herzlich ein bei den Gedenkfeiern in unserer Marktgemeinde teilzunehmen und damit Flagge zu zeigen für den Frieden in unserer Welt!

 

Mit besten Grüßen
Ihr

 

Thomas Wörz
Erster Bürgermeister
 




Weitere Informationen

Hier die Geschichte des Volkstrauertages!

Linkempfehlung:

https://youtu.be/zrS65rf05P0

« zurück