AWO ehrt langjährige Mitglieder und beschließt Auflösung

Der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt Offingen hielt in dieser Woche seine letzte Mitgliederversammlung ab. Wichtigster Punkt auf der Tagesordnung war sicherlich der Beschluss, den Ortsverein aufzulösen. „Dies war keine spontane Entscheidung, sondern beruhte auf vergeblichen Bemühungen in den letzten Jahren Nachfolger für eine funktionierende Vorstandschaft zu gewinnen. Altersbedingt ist die bisherige Vorstandschaft leider nicht mehr in der Lage den Ortsverein weiterzuführen“, begründete die langjährige Vorsitzende Ursula Bammert den Entschluss.


Der Ortsverein der AWO Offingen, gegründet 1960, kann auf ein langjähriges Engagement zurückblicken. Neben der Organisation von Seniorennachmittagen und der Teilnahme am Ferienprogramm war es der Vorstandschaft auch ein großes Anliegen Hochzeits- und Geburtstagsjubilaren persönlich zu gratulieren.
Der zweite Bürgermeister, Florian Haupeltshofer, bedankte sich bei Ursula Bammert für 30 Jahre als Vorsitzende der AWO Offingen und gratulierte ihr für die geleistete Tätigkeit. Weiterhin wurden Volker Eberle (35 Jahre) sowie Monika Schweizer und Thomas Wörz (jeweils 15 Jahre) für ihre Mitgliedschaft geehrt.
Als letzte Amtshandlung unterstützt die AWO die Marktgemeinde erneut und wird einen Teil der Vereinskasse entnehmen, um einen Pavillon anzuschaffen, der vor dem Klaiberhaus den Offinger Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stehen wird.
 



« zurück